Digitales Lehren und Lernen didaktisch sinnvoll gestalten

Reine Online-Lehre ist längst nichts Ungewöhnliches mehr. Doch sie erfordert – wie auch analoges Lehren und Lernen im Hörsaal – gut durchdachte und didaktisch sinnvolle Konzepte, klare und transparente Kommunikation sowie die effektive Betreuung der Studierenden.

Der Grundlagen-Workshop richtet sich an alle Lehrenden, die ihre Lehrkonzepte überarbeiten möchten oder bereits vorhandenen Konzepten den letzten Feinschliff geben wollen. Dazu wird im Workshop die Gestaltung reiner Online-Lehre von Anfang bis Ende beleuchtet – eine Übertragung der Inhalte auf Blended Formate ist möglich. Ausgehend vom Konzept des „Constructive Alignment“ beschäftigen Sie sich mit der Zielsetzung Ihrer Lehrveranstaltung und der passenden Umsetzung Ihres Lehrkonzepts. Gemeinsam mit anderen Lehrenden reflektieren Sie digitale Lehr- und Lernarrangements, um Ihre eigene Lehre kohärent, motivierend und zu Ihnen passend zu gestalten. Sie lernen Methoden und Medien asynchroner und synchroner Möglichkeiten kennen und erarbeiten so Ideen für Ihr eigenes Konzept.

Inhalte

  • Wichtige Grundbegriffe des digitalen Lehrens und Lernens
  • Konzept des Constructive Alignments und Formulierung von Learning Outcomes
  • Didaktische Funktionen von Medien
  • Möglichkeiten sowie Vor- und Nachteile synchroner und asynchroner Lehr- und Lernarrangements
  • Methoden und Tools zur Umsetzung digitaler synchroner/asynchroner Lehrsettings
  • Übertragung auf die eigene Lehrsituation

Der Online-Workshop beginnt mit einer asynchronen Selbstlern-Phase im Umfang von zwei Arbeitseinheiten und wird mit einer dreieinhalbstündigen synchronen Praxis-Phase via Webkonferenz abgeschlossen.

 

Voraussetzungen

Zur Teilnahme an der Webkonferenz wird Folgendes benötigt:

  • Laptop/PC:
    Die Teilnahme mit dem Smartphone wird nicht empfohlen.
  • Lautsprecher und Mikrofon:
    Die Nutzung eines Headsets wird empfohlen.
    Bitte prüfen Sie Ihre Audio-Einstellungen im Vorhinein.
  • Stabile Internetverbindung
  • Grundlegende Computerkenntnisse

 

Information

Der Workshop ist um weitere Inhalte und Arbeitseinheiten erweiterbar.

Dozent

Lisa Hoffmann, M.Sc.

Dozentin, Trainerin und Gründerin von weit&weiter.

Durch ihre langjährige Tätigkeit an der zentralen hochschuldidaktischen Anlaufstelle der RWTH Aachen konnte Lisa Hoffmann umfassende Erfahrungen im Bereich der Hochschullehre und vor allem -didaktik sammeln und diese durch die Arbeit mit Lehrenden in Beratungen und Workshops ausbauen. Ihre Expertise vermittelt sie als freiberufliche Trainerin, Lehrbeauftrage an einer Hochschule und natürlich im Rahmen von weit&weiter. Dabei ist ihr die didaktisch sinnvolle Konzeption sowie die Umsetzung eines motivierenden und vor allem praxisnahen Workshops angereichert durch die eigene Begeisterung an den Themen besonders wichtig.

Mit weit&weiter möchte Lisa ein vielfältiges Workshop-Angebot verschiedener Trainer und Trainerinnen vereinen. Dafür werden Expertisen kombiniert. Experten und Expertinnen eines Themengebiets bringen ihre Erfahrung und ihr Fachwissen mit und Lisa unterstützt sie durch didaktische Beratung und Schulungen. So werden gemeinsam didaktisch sinnvolle und vor allem praxisnahe Workshops gestaltet. Die Teilnehmenden erleben das Wissen „hands on“ und gehen mit Umsetzungsideen, die sie in ihrem Alltag oder Beruf anwenden können, nach Hause.

Themenschwerpunkte

  • Hochschul- und Mediendidaktik
  • E-Learning
  • Online-Bildung

Mitgliedschaften

User Avatar

Freya Willicks, M.A.

Dozentin, Trainerin und kreativer Kopf von weit&weiter.

Seit dem Abschluss ihres kommunikationswissenschaftlichen Studiums arbeitet Freya Willicks an der RWTH Aachen, wo sie als Trainerin Lehrpersonen in Workshops oder individuellen Beratungen bei der Verbesserung ihrer Lehre unterstützt. Lehrerfahrung sammelt sie sowohl an der RWTH als auch in Lehraufträgen anderer Hochschulen. Die Frage, wie man Beratungen und Coachings so gestalten kann, dass sie für alle Beteiligten möglichst gewinnbringend sind, hat sie im Rahmen ihrer Tätigkeit zunehmend beschäftigt und schließlich zu ihrer Promotion zum Thema „Coaching-Praxis an deutschen Hochschulen“ motiviert.

Bei weit&weiter ist Freya von Beginn an dabei. Ihr Wissensdurst und die Lust, Neues zu lernen, haben sie in den vergangenen Jahren zu etlichen beruflichen und persönlichen Weiterbildungen geführt. Die unterschiedliche Qualität von Angeboten auf dem Weiterbildungsmarkt haben ihr dabei verdeutlicht: Eine didaktisch sinnvolle Grundlage ist das A und O von Workshops und Selbstlernkursen, ist aber leider nicht immer gegeben. Darum war sie von der Idee hinter weit&weiter sofort begeistert und unterstützt seitdem bei der Gestaltung praxisnaher und didaktisch fundierter Angebote.

Themenschwerpunkte

  • Hochschul- und Mediendidaktik
  • E-Learning
  • Kommunikation, Gesprächsführung und Feedback

September

Keine Workshops

Oktober

Keine Workshops

November

Keine Workshops

Dezember

Keine Workshops

Januar

Keine Workshops

Februar

Keine Workshops

Teilnahmezahl: 12
Format: Online-Workshop
Umfang: 6 Arbeitseinheiten
Auf Anfrage